Das Studio

In unserem Studio haben wir einen Ort geschaffen, an dem du abschalten und bei dir ankommen kannst. 

Es wird bei uns in kleinen Gruppen geübt, ganz nach deinen individuellen Bedürfnissen. 

In persönlicher Atmosphäre und angenehmer Gesellschaft haben wir hier für dich einen Wohlfühl-Ort geschaffen. In diesem Umfeld fällt es dir leicht, dich mit positiver Energie und Kraft aufzufüllen. 

 

Wir freuen uns auf DICH!  :-)


Das TEam

Die lehrer

Linda Laumert

 

Bevor ich mit Yoga in Kontakt kam, war ich einige Jahre mit einem Fitnesscenter selbstständig. Dort unterrichtete ich viele verschiedene Kursformate. Es bereitete mir unglaublich viel Freude, den Menschen zur körperlichen Fitness zu verhelfen. Nach einiger Zeit wuchs mein Interesse, das Mentale mit dem Körperorientierten zu kombinieren.

In meiner ersten Yogastunde faszinierte es mich, meinen Körper zu kräftigen und gleichzeitig, einen Zugang zur Meditation zu finden. 

Die Verbindung von Körper & Geist zu spüren, motivierte mich, tiefer einzutauchen. Die  Ausbildung zur Yogalehrerin hat mich meinen Weg immer klarer erkennen lassen.

Im Januar 2018 eröffnete ich mein eigenes kleines Yogastudio und bin sehr glücklich und dankbar, einen wunderbaren Ort für Ruhe und Begegnung erschaffen zu haben. Es erfüllt mich, in die lächelnden Gesichter der Menschen zu blicken, die mit mir Yoga praktizieren.

Yoga bedeutet für mich, den Geist zu beruhigen und zu mir zu finden. In meinen Stunden vermittele ich Wege, Yoga über die Matte hinaus in den Alltag zu bringen. 

Meine Klassen beinhalten starke kraftvolle Elemente, die dir Energie und eine stabile Mitte geben, aber auch einen ruhigen Teil, der dir Gelassenheit und Rückzug schenkt. 

Ich gestalte meine Kurse kreativ und strukturiert. Mir ist es wichtig, in jeder Stunde ein anderen abwechslungsreichen Fokus in den Vordergrund zu stellen. Durch präzise Ausrichtungshinweise hast du die Möglichkeit, deinen Kopf abzuschalten, dich treiben zulassen und durch die Yogastunde zufließen.

Lydia Albers

 

Yoga ist mein Kraftspender und mein Ruhepol. Seit meiner Vinyasa Yoga-Ausbildung 2014 begleite ich andere Menschen dabei ein Gefühl für den eigenen Körper zu entwickeln und die Ruhe und Achtsamkeit von der Yogamatte mit in den Alltag zu nehmen. Seit meiner ersten Yin Yoga-Ausbildung 2017 unterrichte ich mit großer Leidenschaft Yin Yoga. Diese Praxis aus tiefer Hingabe und Akzeptanz liegt mir besonders am Herzen und prägt auch meinen eigenen Weg als Lehrerin.

Athina Tabancis

 

Bereits als Zwanzigjährige habe ich Yoga für mich entdeckt und lieben gelernt. Mit großer Begeisterung absolvierte ich die Ausbildung zu Yogalehrerin und unterrichte mehr als 10 Jahre mit großer Freude. Meine Ausbildung für Hatha Yoga (BDY) folgte die Ausbildung für Vinyasa Power Yoga bei der Vinyasa Power Yoga Akademie (Karo Wagner), es folgten Fortbildungen für Yoga Therapie bei Beate Meyer, Faszien Yin Yoga bei Dirk Bennewitz und Amiena Zylla, Ausbildung zu Meditationslehrerin. Darüber hinaus nahm ich an zahlreiche Workshops bei bekannten Yogalehrern wie: Nicole Bongartz, Petros Hafenrichter, Barbra Noh und viele andere.

Mit Leidenschaft, Freude, Humor  und anatomisch korrektes Ausführen der Haltungen, sowie Achtsamkeit und bewusstes Umgehen mit den eigenen Körper, auch mal über die eigene Grenzen hinaus zu gehen, zeichnet mein Unterricht aus .  Darüber hinaus bringe ich das sich spüren lernen, sich fühlen und Loslassen, auf diese Bedürfnisse der einzelne Schüler ausgerichtet, in meinem Unterricht ein. Folgende Kurse biete ich an: Hatha Yoga, Power Yoga, Hatha Vinyasa Yoga und Senioren Yoga auf dem Stuhl.

Des Weiteren engagiere ich mich mit Unterrichtsstunden regelmäßig als Vertretung im Yoga Studio Yoga-by-Linda und unterrichte mit großer Freude Hatha Vinyasa Yoga und Yin Yoga.

Monja Petersen 


In 2012 schloss ich meine schulische Ausbildung in Sport & Erholung in Australien ab. Dort kam ich auch das erste Mal mit Yoga in Kontakt. Seitdem faszinierte mich die Yogaphilosophie sowie die Psychologie und somit begann meine Reise auf der Suche nach mir selbst.

Meine eigene Yogapraxis ermöglichte es mir, mich selbst besser kennen und verstehen zu lernen, meine innere Ruhe und Gelassenheit zu finden, aber auch selbstdisziplinierter zu sein.

In 2017 entschied ich mich dann mach Indien zu gehen, um dort meine 200 Stunden Yogaausbildung auf dem „traditionellen Weg“ zu erlernen sowie, um meine eigene Yogapraxis zu vertiefen.

Seitdem arbeite ich freiberuflich als Yogalehrerin. 

Anfang 2019 startete ich mit der 300 Stunden Ausbildung bei Cool Yoga in Dortmund.

Durch Yoga habe ich den Sinn des Lebens erkannt und bin sehr dankbar, Yoga zu meiner Berufung machen zu dürfen. Meine Erkenntnisse möchte ich den Menschen gerne weiter geben und ihnen die Gelegenheit geben, auf ihrer Yogamatte anzukommen und Ruhe zu finden.

Jasmin Gollnau

 

Ich fand während meines Studiums in eine Fitnesstudiokurs zum Yoga und entdeckte ein Gefühl, dass ich so gar nicht kannte: Körperliche und mentale Ausgeglichenheit

Nach der Pilatestrainerlizenz 2010 sollte auf jeden Fall die Yogalehrerausbildung folgen. Dies nahm ich 2015 in Angriff und schloss die Ausbildung Ende des Jahres bei Cool Yoga ab. Es folgten Fortbildungen im Bereich Yin Yoga und Yoga on the Beat sowie im November 2018 die Yoga Personal Trainer Ausbildung.

Ich liebe es körperlich kräftigende Stunden zu gestalten, an deren Ende man physisch und mental einfach loslassen kann. „Die körperliche Anspannung und Kraft auszutesten und hierbei immer neue Erfahrungen zu machen finde ich sehr spannend. Und zu guter Letzt gibt es manchmal auch nichts schöneres als sich in einer länger gehaltenen Yin-Position zu verlieren...“

Bei Linda unterrichte ich aushilfsweise Vinyasa, Yin und Pilates.

Marina Berchem

 

Im Yoga habe ich zunächst ein Mittel zur Entspannung gesucht, neben Ausdauersport und einem vollgepackten Alltag. Ein Kurs an der Uni hat mir dann einen ersten Eindruck von der Vielfältigkeit des Yoga vermittelt – Pranayama, Mediation, Philosophie und kleine „Lebensweisheiten“, aus denen jeder für sich das mitnehmen kann, was er braucht, haben mich schnell in ihren Bann gezogen. Daraus ist für mich „Suchtpotenzial“ entstanden. Ich habe unterschiedliche Stile des Yoga ausprobiert, bin aber immer wieder beim Vinyasa angekommen. Ich bin froh, so viele inspirierende Lehrer getroffen zu haben, die mir jeder für sich etwas mit auf den Weg gegeben haben. Die Ausbildung zur Yogalehrerin bei CoolYoga war dann der schlüssige nächste Schritt für mich, um noch tiefer in diese Welt einzutauchen. Yoga überrascht mich immer wieder mit seinen positiven Auswirkungen auf Körper und Geist und mit bereichernden Erkenntnissen.

Claudia Pieczka

 

Ich bin zum Yoga gekommen, da ich etwas für meinen Körper tun und gleichzeitig auf emotionaler Ebene eine Balance finden wollte. Beim Yoga kann ich meinen Körper fordern gleichzeitig meinen Geist beruhigen, den Blick nach Innen richten und trotzdem präsent bleiben. Es ist für mich ein geschützter Raum in dem ich meine Grenzen, ohne zu bewerten, ausloten und respektieren kann. Yoga gibt mir genau das, was ich gerade brauche, Energie, Kraft, Stille oder Gelassenheit.

Es lehrt mich, den eigenen Körper wieder ganz bewusst wahrzunehmen und ihn nicht mehr nur als Werkzeug, das immer und jederzeit funktionieren muss, zu betrachten. Genau dies möchte ich in meinen Yogastunden vermitteln.

Tina Stromberg

 

Ich habe mich schon immer sehr gerne bewegt, bin kilometerweit gelaufen und nun endlich seit einigen Jahren angekommen. Im Yoga habe ich alles gefunden. Yoga ist der Weg. Der Weg zu Ruhe, Gelassenheit, Freude und Freiheit und zu mir selbst.

Seit über 20 Jahren arbeite ich im Sportbereich. Als Fitnesstrainerin bin ich gestartet, habe mich immer wieder neu ausgerichtet und ausprobiert. Seit 2015 arbeite ich nun als freiberufliche Yogalehrerin. Yoga bietet mir vor allem Kreativität und Freiheit. Ich liebe es, Yoga zu unterrichten und bin superglücklich, das tun zu können, was mich erfüllt und mir unglaublich viel Spaß macht. 

"Alles ist bereits in dir. Sei aufmerksam und liebevoll zu dir selbst." 

Katharina Steinbeck

 

In meinen Vertretungsstunden und Specials in Lindas Studio ist es mit besonders wichtig, dir dabei zu helfen, ein Gespür für deine körperlichen, mentalen und emotionalen Bedürfnissen zu entwickeln und den Zusammenhang zwischen Körper, Atem und Geist zu spüren. Meine Stunden sollen dir eine Grundlage geben, dich gesund, zufrieden und selbstbestimmt auf deiner Yogalebensreise zu fühlen. 

Meine Stunden kreieren ich so, dass eine Balance zwischen Kraft und Entspannung entsteht. Denn ohne Kraft keine wirklich Entspannung - und ohne Entspannung keine Kraft! Lass dich von meiner Stimme durch kreative Vinyasa-Flows, eingerahmt von regenerierenden und zum Teil passiven Positionen, Atemübungen und Momenten der Stille, leiten. Ich freue mich auf DICH!